Große Angeltour an den Ebro-Stausee

Nach zweijähriger Pause und intensiver Vorbereitung ging es vom 06. bis zum 22.10.2017 für zwölf Mitglieder der Sparte Angeln zum dritten Mal nach Spanien an den Ebro-Stausee. Der Matarrana ist ein fischreicher Nebenarm, der in den Stausee mündet und ein gutes Ausgangsziel für die täglichen Angeltouren.
Viele der persönlich gesteckten Angelziele gingen für die Angler in Erfüllung. Der größte gefangene Fisch dieser Tour war ein Wildkarpfen von 17,5 kg. Gefangen wurden neben großen Wildkarpfen hauptsächlich Barsche, Schwarzbarsche, Zander und einige kleinere Welse. Das Ziel einen Großwels zu überlisten klappte leider nicht. Jedoch wurde für das leibliche Wohl vor Ort sowie den persönlichen Bedarf ausreichend Fische gefangen und filetiert. Auch für das gemeinschaftliche spartenübergreifende Essen mit der Sparte Kochen konnte genügend Filet mitgebracht werden.


Sommerfest der Angelsparte

Am Samstag den 15.07.2017 trafen sich die Mitglieder der Sparte Angeln zum jährlichen Sommerfest in Gieselwerder.
Trotz des schlechten Wetters kam schnell gute Stimmung auf, da man am nahe gelegenen Vereinsteich des ASV angeln konnte.

Für Angler gibt es prinzipiell kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung.

Daher wurde fleißig weiter geangelt, bis man dann abends zum gemütlichen Teil des Tages überging, dem gemeinsamen Abendessen.

Beim Abendessen wurde über die geplante Angeltour nach Spanien zum Ebro-Stausee geredet.
Für dieses Jahr werden sich 12 mutige Angler der Herausforderung stellen und an der Angeltour teilnehmen.
Wichtige organisatorische Punkte wie die Aufteilung auf die Fahrzeuge, die Verpflegung vor Ort und die Zimmereinteilung waren Gesprächsthemen an dem Abend.
Nachdem der organisatorische Teil geklärt war, wurde den Anglern noch die freudige Botschaft verkündet, dass sie nach ihrer Angeltour von der SG Stern Koch-Sparte bekocht werden und zwar mit dem Fischfang, welchen die Angler in Spanien fangen werden.

In 11 Wochen wird die Angeltour nach Spanien starten und bis dahin steigt die Vorfreude und die Motivation den größten und schönsten Fisch zu fangen.
 


Messebesuch in Duisburg

Das Spartenjahr der Angler beginnt am 07.01.2017 mit dem Messebesuch in Duisburg. Hier wird von sämtlichen Ausstellern ein großes Angebot präsentiert, welches das Anglerherz nur so höher schlagen lässt. Von Fisch und Fang, bis hin zu Geräten, Zubehör, Bekleidung, Informationen und Tipps war hier alles vorhanden. Der Besuch auf dieser Messe hat natürlich auch einen anderweitigen Nutzen. Unter den Teilnehmern befanden sich auch der ein oder andere, der in diesem Jahr mit nach Spanien zum Ebro-Stausee fahren. Dies ist wie in den vergangenen Jahren auch immer wieder das Reisehighlight schlecht hin. Dort können die Angler sowohl die auf der Messe neu gekauften Angelmaterialien, als auch die neuen Erkenntnisse und Tipps einsetzten.

Die Artenvielfalt in diesem See ist sehr groß, doch eigentliche Grund, warum der See so beliebt ist, sind die zahlreichen Welse dort. Für die Angelsparte der SG Stern Kassel ist diese Reise immer wieder eine spannende Herausforderung, welche aber jedes Mal gerne angenommen wird.

Nach dem Messebesuch sind sich jetzt alle einig, dass die Spanienreise kommen kann.


Angelfahrt an den Ebro- Stausee nach Spanien 26.08.2015

Der Ebro-Stausee in Spanien ist in erster Linie für seine Welse aber auch für die Schwarzbarsche, Karpfen und Zander bekannt.

Genau wie Welse, Zander und Schwarzbarsche waren auch Karpfen ursprünglich nicht in Spanien heimisch, denn die Gewässer der Iberischen Halbinsel sind von Natur aus sehr artenarm. Alle genannten Fischarten wurden per Besatz angesiedelt. Das warme Klima, die hohen Wassertemperaturen, die verhältnismäßig nahrungsreichen Gewässer und das Fehlen jeglicher Fressfeinde förderten die Entwicklung eines dichten Bestandes.

Am 26.08. war es dann so weit. Die neun Mitglieder unserer Sparte starten um 13:00 Uhr vom Mercedesparkplatz. Nach ca.16 Stunden Fahrt waren sie am Zielort in Spanien. Schließlich wurde auch gleich mit den Angeln losgelegt. In dem 10 tägigen Aufenthalt wurde eine große Anzahl von Fischen vom Boot und auch von Land aus gefangen. Der größte Fisch der gefangen wurde war ein Wels, mit einer Länge von 1,50 Meter.


Sommerfest der Sparte Angeln auf dem Vereinsgelände vom ASV Gieselwerder am 08.08.2015

Bei sehr gutem Wetter an diesem Tag, kam schnell gute Stimmung auf. Für Getränke und Essen wurde reichlich vorgesorgt. Die Resonanz der Mitglieder war trotz verschiedene Altersgruppen sehr gut, weil ja auch eine Gelegenheit vorhanden war, am Teich des Vereins zu angeln.

Das Angebot wurde auch gut angenommen, es wurden dort einige Karpfen gefangen. Wer wollte, konnte auch sein Angeltalent an der Weser, die nur wenige Meter entfernt war, unter Beweis stellen. Am Abend wurde gegrillt und noch gemeinschaftlich weiter gefeiert. Für ausreichend Gesprächsstoff sorge auch die bevorstehende Angelfahrt nach Spanien an den Ebro-Stausee.


Angelreise an den Ebro-Stausee in Spanien

Am 30. August 2013 war es endlich soweit. Nach intensiver Vorbereitung ist die SG-Stern Angelsparte mit 7 Personen an den Ebro-Stausee nach Spanien aufgebrochen. Nach sechzehnstündiger Fahrt erreichten wir, am frühen Morgen, das Angelcamp am Ebro-Stausee. Die meisten der Angler waren zum ersten Mal zum Fischen in Spanien und somit war jeder der Mitreisenden sehr gespannt was diese Woche „Spanien“ an Fangerfolg mit sich bringt.
  
Der Stausee liegt im Landesinneren ca. 120 Km von Barcelona entfernt. Er ist mit einer Länge von ca. 50 Km und einer durchschnittlichen Tiefe von 18 Metern einer der größten und fischreichsten Stauseen Spaniens. Zu den am häufigsten vorkommenden Fischarten zählen:

- Wels, Karpfen, Zander, Schwarzbarsch, Flußbarsch und diverse Friedfischarten

Die Landschaft ist geprägt durch steil ansteigende Felsformationen in Verbindung mit Oliven und Pinienwäldern. Die Unterkunft im Angelcamp war über einen Bugalow mit Selbstversorgung geregelt. Zwei Angler teilten sich je ein Motorboot (15PS) welches zum Erreichen der Angelplätze genutzt werden musste.
Das Wetter war durchgehend sonnig, sodaß einige Teilnehmer das warme und sehr klare Wasser für eine Abkühlung nach einem erfolgreichen Angeltag genutzt haben.

Gefangen wurden überdurchschnittlich viele Flußbarsche aber auch die Anzahl an Schwarzbarschen, Zandern und Karpfen konnte sich sehen lassen. Als größter Fisch der Reise konnte ein Wels von ca. 1,20 Meter gelandet werden.
   
Insgesamt waren alle Teilnehmer sich einig das diese Woche „Angeln im Ebro“ ein tolles  Erlebnis mit sehr guten Fangerfolgen und einer harmonische Angelgemeinschaft war!


Störangeln Zwillbrock 2013

Auch dieses Jahr stand das Störangeln der SG Stern Angelsparte auf dem Programm. Es haben sich mehrere kleine Gruppen gefunden, die den Großstören auch diesen Sommer nachstellen wollten.

Nachdem wir bereits im Jahr 2012 einige Niederschläge erleiden mussten und einiges an Lehrgeld bezahlt haben, sollte dieses Jahr der Erfolg hoffentlich nicht ausbleiben.

Um auch „die Riesen" landen zu können, wurden stabile Ruten und große Freilaufrollen, sowie geflochtene Schnüre in entsprechender Stärke eingesetzt. So wurden die Montagen mit Köderfisch, Pellets und Räucherlachs auf den Plateaus und an der Abbruchkante des Sees platziert. Die meisten Bisse kamen gegen Abend und in der Morgendämmerung. Die Funkbissanzeiger signalisierten den Abzug. Viele Bisse konnten leider nicht verwertet werden. Dennoch saßen einige Fische nach dem Anschlag sicher am Haken.

Bericht Darius Piesiur

  1. Darius Piesiur, 15 Störe (Größter 1,82m), 1 Wels
  2. Matthias Fichtner, 4 Störe (Größter 1,77m), 2 Welse
  3. Michael Holetzek, 1 Stör (1,62m)

Um ein Verwickeln der Schnüre während des Drills und den Verlust des Fisches zu vermeiden, war es wichtig die Nachbarruten einzuholen. Zum Drillen der Giganten braucht man nämlich viel Platz!

Insgesamt konnten wir dieses Jahr in Zwillbrock 24 Störe und 3 Welse überlisten.


In der zweiten Nacht spielten sich auf der anderen Seite des Sees gigantische Szenen ab. Einige Angelgäste des Sees konnten riesige Störe überlisten. Auf unserer Seite hatte sich aber wohl eine No-Go-Zone etabliert.

Am nächsten Tag konnten wir aber einige schöne Exemplare mit Räucherlachs als Köder an der Abbruchkante des Sees überlisten. Neben vielen Fehlbissen und Aussteigern wurden einige Störe, Forellen und Barsche gefangen.



Spartengründung am 25.11.2011

Die Sparte Angeln wurde am Freitag den 25.11.2011 gegründet und wird nun von Nikolaj Astapov geführt.

Geplante Aktivitäten im Überblick:

  • Angeltour zur Forellenanlage in Dänemark
  • Fliegenfischerkurs
  • Geselliger Räucherabend
  • Fachmännisches Fillitieren von Fisch
  • Hochseeangeln
  • Messebesuche
  • Gemeinschaftsangeln am Edersee
  • Raubfischangeln an der Fulda
  • Welsangeln am Ebro Stausee
  • Forellenangeln am Angelpark Wagner
  • Knotenkunde mit praktischer Anwendung
  • Fischkunde
  • Zanderangeln am Twistesee