Kampfkunst

Was bietet Ihnen die Sparte Kampfkunst?

  • Verbesserung der eigenen Fitness
  • Einblicke in verschiedene Kampfstile (nächste Trainingseinheiten: Ringen, Karate, Kickboxen)
  • unterschiedliche Techniken (Hebel, Würfe, etc.)
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
  • Selbstvertrauen, innere Stärke
  • einen optimalen Ausgleich zum Alltag!

 Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.


No-Gi Grappling - Mit der richtigen Technik zum Sieg!

Am 14. Januar nahm die Sparte Kampfkunst an einem No-Gi- Grappling Seminar in Darmstadt bei Budo-Do-Tameshi e.V. mit Henry Navorra erfolgreich teil.

Henry Navorra ist ein Ju-jutsu Schwarzgurt Star aus Frankfurt, der uns sein Grundwissen und seine Erfahrungen beim Bodenkampf vermittelte.

Hauptsächlich ging es darum, seinen Partner am Boden mit Hebel- oder Würgetechnik zu besiegen. Dabei stand die richtige Technik im Vordergrund.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, ermöglichte einen Einblick in diese Kampfkunst und weitere Bekanntschaften mit anderen Vereinen zu schließen.

Es wird nicht unser letzter Besuch in Darmstadt gewesen sein!


Mit viel Spaß am Boxen und Kicken

Am 9.Oktober fand der Move&Box Marathon in Diemelstadt statt - eine neue Variation des Fitnessboxens ohne Körperkontakt.

Nach leichtem aufwärmen und guter Laune ging es erst richtig los: Schweißtreibende Bewegungsabläufe und einstudierte Schlagkombinationen mit Kicks, vorgeführt vom Koordinatorpaar Andreas und Julin. Nach zwei Pausen und drei Stunden vollen Einsatz war man Ausgepowert aber Glücklich über die Leistung. Fazit: Wiederholungsgefahr !


Erste Einblicke in die Trainingseinheiten

1. Selbstverteidigung
Vermittlung von einfachen Techniken und Taktiken, die schnell und universell anwendbar sind. Im Vordergrund steht immer das Selbstbewusstsein der Teilnehmer zu stärken, Gefahren zu erkennen und zu vermeiden, sowie die Wahrnehmung für Konflikte zu schärfen, um ihnen schon im Vorfeld auszuweichen. Ansprechpartner: Stephan Rommeis, Tel.: -2045

2. Move & Box
Minimiert die Risiken des Kampfsports, weil es auf unmittelbaren Körperkontakt verzichtet, ohne an Schlagpräzision, Schnellkraft oder Dynamik einzubüßen. Das Trainingskonzept nutzt alle technischen Bestandteile des Boxens, um Kondition und Ausdauer, Koordination und Feinmotorik zu schulen. Ansprechpartner: Klaus Christen, Tel.: -2716

3. Boxen
Vermitteln der Kampfposition und Fortbewegungsarten. Erlernen der Boxtechniken. Entwicklung von spezifischen Fähigkeiten wie z.B. Schnellkraft, Aktions- und Bewegungsschnelligkeit, spezielle Ausdauer, Technik und Taktiktraining. Ansprechpartner: Robert Wolynko, Tel.: -4282



Spartengründung

Die Sparte Kampfkunst wurde am 18.11.2010 gegründet und wird zukünftig von Stephan Rommeis geleitet. 

Trainingsszeiten

Jeden ersten Donnerstag im Monat von 15:30-17:30 Uhr im Achstiv