Squash

Freunde der kleinen, schnellen Bälle kommen hier sicherlich auf ihre Kosten. Es besteht die Möglichkeit an Deutschlandpokalen und Spartenmeisterschaften teilzunehmen. Auch Anfänger können hier ihrem Hobby nachgehen und sich gute Tipps für ihr eigenes Spiel holen

Zum Vergrößern bitte auf den Steckbrief klicken.


Düsseldorf: Das war der D-Pokal Squash 2017

Der diesjährige D-Pokal wurde vom Werk Düsseldorf ausgetragen. Gespielt wurde in der Squash Anlage „Turnhalle“ in Krefeld.

Es gingen 22 Mannschaften an den Start, davon 10 im A-Feld und 12 im B-Feld.

Gespielt wurde in jeweils 2 Gruppen. Kassel konnte wieder mit 2 Mannschaften antreten.

 

Kassel 2 spielte im B-Feld mit Düsseldorf 2, Berlin 4, Sindelfingen 4 und Stuttgart 4 in einer Gruppe und wurde zum Schluss 4. in dieser Gruppe. Das Platzierungsspiel gegen Hamburg 2 ging verloren und somit belegte Kassel 2 zum Schluss den 8. Platz im B-Feld.

 

Das Finale im B-Feld wurde gespielt von Düsseldorf 2 und Baden-Baden/Gaggenau 2. Der Sieg ging an die starke Heimmannschaft Düsseldorf 2!

 

Durch den Gewinn des B-Feldes von Kassel 1 im letzten Jahr musste sich die 1. Mannschaft in diesem Jahr im A-Feld behaupten.

In ihrer Gruppe hatte es Kassel 1 mit Berlin 1, Düsseldorf 1, Airbus Hamburg, Bremen und Sindelfingen 2 zu tun und wurde erwartungsgemäß Letzter in dieser Gruppe und zum Schluss auch Letzter im A-Feld.  Aber die Jungs, und natürlich Susanne, haben mehr erreicht, als sie vorher gehofft hatten. Das Niveau im A-Feld ist immer deutlich höher als im B-Feld, und so war das gesetzte Ziel der Spieler, zumindest mal einen Satz in einem Spiel zu gewinnen. Das Ziel wurde aber deutlich überschritten, denn sowohl Martin, Michael und auch Dieter gewannen jeweils eins Ihrer Spiele komplett. Susanne war so oder so die feste Bank in der Mannschaft! Susanne hat fünf ihrer sechs Spiele gewonnen.

 

Das Finale im A-Feld wurde ausgetragen von Düsseldorf 1 und Sindelfingen 1. Der Sieg ging auch im A-Feld an die starke Heimmannschaft Düsseldorf 1!  Also ein Erfolg auf ganzer Linie für den Turnierausrichter Düsseldorf !

 

Kassel 1 war besetzt mit:

1. Dieter Schilling

2. Bernd Wendrich

3. Martin Zillat

4. Michael Kues

5. Susanne (Ersatzdame aus Baden-Baden/Gaggenau)

Nicole Bode konnte verletzungsbedingt leider nicht spielen.

 

Kassel 2 war besetzt mit:

1. Uwe Brose

2. Karl-Heinz Kallwass

3. Jürgen Groß

4. Karl-Heinz Zinn

5. hier half Desiree aus Sindelfingen aus

 


Jahresbericht 2016

Internes Ranglistenturnier in Wunstorf am 02.04.2016

In diesem Jahr wollten die Squasher mal wieder ein internes Ranglistenturnier austragen, um die "Rangliste" in der Kasseler Mannschaft neu festzulegen. Die Kasseler Spieler haben natürlich einen gewissen Ehrgeiz, aber am Wichtigsten ist, dass sie alle zusammen Spaß haben und gute Spiele hinlegen.

 

Die Austragung und Planung hat Karl-Heinz Kallwass übernommen und daher wurde das Turnier in der Nähe seines Wohnortes, im Regenbogencenter in Wunstorf, ausgetragen.

 

Gespielt wurde am Samstag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Modus "Jeder gegen Jeden" mit jeweils 3 Gewinnsätzen, also standen für jeden 4 Spiele auf dem Plan.

Teilgenommen haben:

Nicole Bode, Josef Gschneidtner, Uwe Brose, Karl-Heinz Kallwass und Martin Zillat. Jürgen Groß konnte verletzungsbedingt leider nicht spielen. Hat aber dadurch die Rolle des Schiedsrichters übernommen.

Im Finale standen sich Uwe Brose und Martin Zillat gegenüber, der Sieg ging relativ klar mit 3:0 an Uwe.

Der 3. Platz ging an Josef Gschneidtner. Karl-Heinz Kallwass belegte den 4. Platz und Nicole Bode hielt in Ihrer Männertruppe die rote Laterne, belegte also den 5. Platz. 

Nach Turnierende waren sich alle einig, dass -wie sagt man auf Nordhessisch?- es "SCHIGGED".

Die kleine Siegesfeier fand bei Karl-Heinz im Garten statt. Dort gab es alles was das Herz begeehrt, das Wetter hat mitgespielt, also einfach nur: Ein gelungener Abschluss!

 

 

D-Pokal Squash in Berlin vom 04.05. bis 07.05.16

Der diesjährige D-Pokal wurde im Rahmen des 50jährigen Jubiläums der SG Stern Berlin 66 e. V. in Berlin ausgetragen.

Es gingen 20 Mannschaften an den Start, davon 10 im A-Feld und 10 im B-Feld. So konnte im Gruppenmodus mit je zwei 5er Gruppen gespielt werden. Das bedeutete für jede Mannschaft 4 Gruppenspiele und ein Platzierungsspiel.

Kassel konnte in diesem Jahr wieder mit 2 Mannschaften im B-Feld an den Start gehen.

 

Kassel 1 war besetzt mit:

1. Alexander Rolf

2. Bernd Wendrich

3. Josef Gschneidtner

4. Martin Zillat

5. Nicole Bode

 

Kassel 2 war besetzt mit:

1. Uwe Brose

2. Karl-Heinz Kallwass

3. Jürgen Groß

4. Karl-Heinz Zinn

5. hier halfen Astrid aus Sindelfingen und Yvonne aus Hamburg aus

 

Zum Glück waren die Kasseler Mannschaften nicht in der gleichen Gruppe, sodass nicht gegeneinander gespielt werden musste.

 

Die 2. Mannschaft hatte es in ihrer Gruppe mit 2 Berliner und 2 Sindelfinger Mannschaften zu tun und konnte leider nur eins der Gruppenspiele für sich entscheiden und spielte somit im Platzierungsspiel um Platz 7 oder 8. Die Kasseler gewannen das Platzierungsspiel und wurden 7. im Feld.

 

Die 1. Mannschaft spielte mit Düsseldorf, Sindelfingen und 2 Berliner Mannschaften in einer Gruppe. Das Gruppenspiel gegen Düsseldorf war das entscheidende Spiel, dieses ging nach großem Kampf mit 3:2 an die Kasseler. Damit sicherte sich die 1. Mannschaft, mit 4 gewonnenen Gruppenspielen, den Einzug in das Finale und stand am Samstag Sindelfingen gegenüber.

 

Das Finalspiel am Samstag war an Spannung eigentlich kaum zu überbieten. Als erstes musste Nicole ran. Nachdem sie bereits nach Sätzen 0:2 zurück lag, kämpfte sich Nicole noch auf ein 2:2 ran und es kam zum entscheidenden 5. Satz.  Diesen verlor sie jedoch knapp mit 8:11. Martin und Josef gewannen ihre Spiele klar, mit jeweils 3:0, und es stand nach Spielen 2:1 für Kassel. Bernd hätte mit einem Sieg alles klar machen können, aber so leicht gaben die Sindelfinger nicht auf. Bernd verlor sein Spiel mit 1:3 und  wie es sich für ein Finalspiel gehört, fiel die Entscheidung im letzten Spiel der jeweils an eins gesetzten Spieler.  Hier setzte sich Alex klar mit 3:0 durch und die Kasseler freuten sich riesig über den 1. Platz im B-Feld!

 

Im A-Feld gewann Sindelfingen 1 im Finalspiel gegen Berlin 1.

Der 3. Platz im A-Feld ging an Düsseldorf 1.

 

 

An weiteren Turnieren hat die Sparte in 2016 nicht teilgenommen.

 

 

Geplante Aktivitäten für 2017

April                Internes Ranglistenturnier in Wunstorf

Mai                  D-Pokal in Düsseldorf

Oktober           Einzelmeisterschaft


D-Pokal Squash in Berlin 04.-08.05.2016

Der diesjährige D-Pokal wurde im Rahmen des 50jährigen Jubiläums der SG Stern Berlin 66 e. V. in Berlin ausgetragen.

Es gingen 20 Mannschaften an den Start, davon 10 im A-Feld und 10 im B-Feld. So konnte im Gruppenmodus mit je zwei 5er Gruppen gespielt werden. Das bedeutete für jede Mannschaft 4 Gruppenspiele und ein Platzierungsspiel.

Kassel konnte in diesem Jahr wieder mit 2 Mannschaften im B-Feld an den Start gehen.

 

Kassel 1 war besetzt mit:

1. Alexander Rolf

2. Bernd Wendrich

3. Josef Gschneidtner

4. Martin Zillat

5. Nicole Bode

 

Kassel 2 war besetzt mit:

1. Uwe Brose

2. Karl-Heinz Kallwass

3. Jürgen Groß

4. Karl-Heinz Zinn

5. hier halfen Astrid aus Sindelfingen und Yvonne aus Hamburg aus

 

Zum Glück waren die Kasseler Mannschaften nicht in der gleichen Gruppe, sodass nicht gegeneinander gespielt werden musste.

 

Die 2. Mannschaft hatte es in ihrer Gruppe mit 2 Berliner und 2 Sindelfinger Mannschaften zu tun und konnte leider nur eins der Gruppenspiele für sich entscheiden und spielte somit im Platzierungsspiel um Platz 7 oder 8. Die Kasseler gewannen das Platzierungsspiel und wurden 7. im Feld.

 

Die 1. Mannschaft spielte mit Düsseldorf, Sindelfingen und 2 Berliner Mannschaften in einer Gruppe. Das Gruppenspiel gegen Düsseldorf war das entscheidende Spiel, dieses ging nach großem Kampf mit 3:2 an die Kasseler. Damit sicherte sich die 1. Mannschaft, mit 4 gewonnenen Gruppenspielen, den Einzug in das Finale und stand am Samstag Sindelfingen gegenüber.

 

Das Finalspiel am Samstag war an Spannung eigentlich kaum zu überbieten. Als erstes musste Nicole ran. Nachdem sie bereits nach Sätzen 0:2 zurück lag, kämpfte sich Nicole noch auf ein 2:2 ran und es kam zum entscheidenden 5. Satz.  Diesen verlor sie jedoch knapp mit 8:11. Martin und Josef gewannen ihre Spiele klar, mit jeweils 3:0, und es stand nach Spielen 2:1 für Kassel. Bernd hätte mit einem Sieg alles klar machen können, aber so leicht gaben die Sindelfinger nicht auf. Bernd verlor sein Spiel mit 1:3 und  wie es sich für ein Finalspiel gehört, fiel die Entscheidung im letzten Spiel der jeweils an eins gesetzten Spieler.  Hier setzte sich Alex klar mit 3:0 durch und die Kasseler freuten sich riesig über den 1. Platz im B-Feld!

 

Im A-Feld gewann Sindelfingen 1 im Finalspiel gegen Berlin 1.

Der 3. Platz im A-Feld ging an Düsseldorf 1.


Internes Ranglistenturnier 2016 in Wunstorf

In diesem Jahr wollten die Squsher mal wieder ein internes Ranglistenturnier austragen, um die "Rangliste" in der Kasseler Mannschaft neu festzulegen. Die Kasseler Spieler haben natürlich einen gewissen Ehrgeiz, aber am Wichtigsten ist, dass sie alle zusammen Spaß haben und gute Spiele hinlegen.

Die Austragung und Planung hat Karl-Heinz Kallwass übernommen und daher wurde das Turnier in der Nähe seines Wohnortes, im Regenbogencenter in Wunstorf, ausgetragen.

Gespielt wurde am Samstag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Modus "Jeder gegen Jeden" mit jeweils 3 Gewinnsätzen, also standen für jeden 4 Spiele auf dem Plan.
Teilgenommen haben:
Nicole Bode, Josef Gschneidtner, Uwe Brose, Karl-Heinz Kallwass und Martin Zillat. Jürgen Groß konnte verletzungsbedingt leider nicht spielen. Hat aber dadurch die Rolle des Schiedsrichters übernommen.
Im Finale standen sich Uwe Brose und Martin Zillat gegenüber, der Sieg ging relativ klar mit 3:0 an Uwe.
Der 3. Platz ging an Josef Gschneidtner. Karl-Heinz Kallwass belegte den 4. Platz und Nicole Bode hielt in Ihrer Männertruppe die rote Laterne, belegte also den 5. Platz. 
Nach Turnierende waren sich alle einig, dass -wie sagt man auf Nordhessisch?- es "SCHIGGED".
Die kleine Siegesfeier fand bei Karl-Heinz im Garten statt. Dort gab es alles was das Herz begehrt, das Wetter hat mitgespielt, also einfach nur: Ein gelungener Abschluss!


D-Pokal Squash 2015 in Stuttgart

Gestartet wurde am 14.05.15 um 10.00 Uhr in der Anlage.

Gespielt wurde in einem 12er A-Feld und einem 10er B-Feld. Die Spiele wurden auch in diesem Jahr im Gruppenmodus ausgetragen, sodass im A-Feld 6 Spiele und im B-Feld 5 Spiele pro Mannschaft anstanden.

Mannschaftsaufstellung Kassel B-Feld:

Position 1: Bernd Wendrich
Position 2: Josef Gschneidtner
Position 3: Uwe Brose
Position 4: Martin Zillat
Position 5: Nicole Bode
Ersatzspieler: Jürgen Groß

Im ersten Spiel konnten sich die Kasseler klar mit 4:1 gegen Sindelfingen 6 durchsetzen. Das zweite Spiel wurde etwas knapper, aber zum Schluss konnten sich die Kasseler mit 3:2 gegen Berlin 4 durchsetzen. Und damit legten sie einen guten Grundstein für den zweiten Turniertag.

Der zweite Turniertag lief leider nicht ganz so gut. Das Spiel gegen die Gaggenauer verloren die Kasseler knapp mit 2:3, und auch das zweite Spiel gegen Sindelfingen 4 ging, sogar sehr klar, mit 1:4 verloren. Trotz der 2 gewonnenen und 2 verlorenen Spiele konnte sich die Kasseler Mannschaft für das kleine Finale um Platz 3 qualifizieren.

Leider verloren die Kasseler dieses Spiel ein bisschen zu deutlich mit 1:4, einzig die Kasseler Dame, Nicole Bode, konnte ihr Spiel gewinnen. Aber trotz der Niederlage waren die Kasseler mit dem 4. Platz im B-Feld mehr als zufrieden!

Die Platzierungen im B-Feld gingen an: 

  1. Platz Sindelfingen 4
  2. Platz Baden-Baden 2
  3. Platz Stuttgart 2

Die Platzierungen im A-Feld gingen an:

  1. Platz Sindelfingen 1.
  2. Platz Baden-Baden 1
  3. Platz Bremen

Einzelmeisterschaft Rastatt

Die 28. Einzelmeisterschaft in Rastatt war mit knapp 70 Teilnehmern erneut sehr gut besucht.

Gespielt wurde in einem Herren A- und B-Feld und einem Damen Feld. Jeder der Starter hatte über die 2 Tage 4 bis 6 Spiele.

Kassel stellte in diesem Jahr mit Josef Gschneidtner/B-Feld,
Jürgen Gross/B-Feld und Nicole Bode/Damenfeld 3 Starter.

Der Sieger des Herren A-Feld kam in diesem Jahr mit Thorsten Elfers aus Hamburg.
Die Entscheidung fiel im Finale zwischen Thorsten Elfers/Hamburg und Janosch Cieslik/Sindelfingen. Dieses Spiel konnte Thorsten klar mit 3:0 für sich entscheiden. Er überraschte die Zuschauer mit einem wirklich sexy Outfit………er spielte im Röckchen und figurbetontem Damen-Shirt. Trotz allem sportlichem Ehrgeiz ist große Squashfamilie immer mit viel Spaß bei der Sache!
Den 3. Platz im Herren A-Feld erreichte Christian Schmidt/Hamburg.

Das B-Feld gewann in diesem Jahr Ralf Nagel/Düsseldorf vor Michael Maas/Wörth und Joachim Neitzke/Düsseldorf.
Der Kasseler Starter Josef Gschneidtner belegte im 32er B-Feld einen super guten 7. Platz. Jürgen Groß reihte sich auf Platz 26 ein.

Im 12er Damenfeld ging der erste Platz mal wieder an Janina Lüdge/Sindelfingen.
Die Plätze 2 und 3 gingen an Petra Kölmel/Baden-Baden und Corinna Morbach/Sindelfingen.
Nicole Bode belegte den 7. Platz und war damit sehr zufrieden.

Im Anschluss an das wirklich gut organisierte Turnier wurde bei einem bayrischen Abend mal wieder kräftig gefeiert! Ein großes Dankeschön an die Rastatter Kollegen.


D-Pokal Squash 2013

Der 28. Deutschland-Pokal Squash wurde von der SG Stern Sindelfingen in der Hotel- und Sportanlage Aramis ausgetragen. Das Geniale daran ist: Hotel- und Squashanlage in Einem!

Am 09.05.2013 wurden die Teilnehmer um 10.30 Uhr begrüßt. Und um 11.00 Uhr begann der Spielbetrieb.

Gespielt wurde in einem 10-er A-Feld und einem 16-er B-Feld. Die Kasseler Squasher konnten in diesem Jahr wieder mit einer Mannschaft im B-Feld an den Start gehen.

Mannschaftsaufstellung Kassel:
Position 1: Ralph Kölbl
Position 2: Josef Gschneidtner
Position 3: Bernd Wendrich
Position 4: Michael Kues
Position 5: Nicole Bode
Ersatzspieler: Jürgen Gross und Martin Zillat

Wie sich herausstellte war es gut, dass die Mannschaft mit 2 Ersatzspielern angereist war, denn der an 1 gesetzte Ralph Kölbl hat sich schon beim aufwärmen verletzt, sodass er das Turnier nur noch als Zuschauer verfolgen konnte.

Zum Glück ist nichts Ernsthaftes passiert, aber an weiterspielen war leider nicht zu denken.
Hier muss unsere Mannschaft doch ab und zu dem Alter Tribut zollen, denn die Mannschaft hat immerhin ein Durchschnittsalter von Ü48 ;).

Im ersten Spiel trafen die Kasseler auf die Mannschaft Bielefeld/Wörth. Doch hier mussten sich die Kasseler knapp mit 3:2 geschlagen geben. Somit rutschten Sie vom Spielmodus in die Trostrunde und konnten nur noch um die Plätze 9-16 spielen.

Die nächsten Spiele gegen Sindelfingen 6 und Wörth/Germersheim konnten die Kasseler klar für sich entscheiden, somit war für Samstag wieder mal das Finale der Trostrunde angesagt.   
Am Freitagabend hatten sich die Veranstalter etwas ganz besonderes einfallen lassen: 70er Jahre Party!!!
Und dazu kann man echt nur sagen: KLASSE!!!
Da die Party im Vorfeld angekündigt war, gab es auch echt super Outfits zu bestaunen. 

Das Finalspiel in der Trostrunde gegen Sindelfingen 5 war dann am Samstag für 09.00 Uhr angesetzt. Diese Uhrzeit war wohl für die Kasseler Männer eindeutig zu früh, denn nur Nicole Bode konnte in diesem Finale ihr Spiel deutlich mit 3:0 für sich entscheiden, die Männer verloren Ihre Spiele. Somit sicherten sich die Kasseler den 10. Platz im B-Feld.

Eins sollte auf jeden Fall noch erwähnt werden:
Für unser neustes Mitglied, Bernd Wendrich, war es das erste Turnier an dem er für die SG Stern Kassel teilgenommen hat . Und das mit großem Erfolg!
Bernd hat nur 2 Spiele auf dem gesamten Turnier verloren und hatte mächtig viel Spaß in der großen Squash-Familie…auch wenn er sich eingestehen musste, dass es anstrengender war, als er gedacht hatte.  
Und diese Aussage soll etwas heißen, denn eigentlich ist Bernd bei den Mannschaftskollegen das „Duracell Häschen“...man schaltet Ihn auf „An“ und 5 Stunden später läuft er immer noch :).
Besser war eigentlich nur Nicole Bode, die keins ihrer Spiele verloren hat!  Was die Jungs doch ein bissl gewurmt hat... natürlich hat Nicole diesen Sachverhalt auch bei jeder Gelegenheit zur Sprache gebracht :).

So nun aber wieder zum Turniergeschehen!

Die Platzierungen im B-Feld gingen an
1. Platz Berlin 1, die sich damit den gewünschten Aufstieg in das A-Feld sichern konnten
2. Platz: Airbus HH 2
3. Platz: Airbus Stade

Im A-Feld wurden die Final- und Halbfinalspiele wieder von den „üblichen Verdächtigen“ bestritten..., Sindelfingen 1, Bremen 1, Baden-Baden 1 und Düsseldorf 1

Hier wurden wieder absolut sehenswerte Partien geboten, die auch beim Zugucken riesigen Spaß brachten!

Die Platzierungen im A-Feld gingen an.
1. Platz: Sindelfingen 1
2. Platz: Bremen 1
3. Platz: Baden-Baden 1

Die Abschlussveranstaltung hatte es nach dem Highlight vom Freitag, der 70er Party, natürlich etwas schwerer, aber die große Squash-Familie lässt keine Party ausfallen und rockte auch am Samstagabend wieder richtig ab!

Ein großes Dankeschön geht an den Ausrichter, SG Stern Sindelfingen!
Es war einfach ein ganz tolles Turnier, super Organisation, super Stimmung, super Squash!!!!

Welche anderen Veranstaltungen sind geplant?
Einzelmeisterschaft Oktober 2013 in Rastatt
D-Pokal 2014 in Düsseldorf

Trainingszeiten

Jeden Donnerstag von 18:00 - 20:00 Uhr im City-Squash Kassel (Königstor 32) statt. 
Voranmeldung dringend erforderlich!