Triathlon

Die junge Sparte wurde 2008 gegründet und nimmt an Einzel- und Staffelwettkämpfen teil. Seit 2010 startet eine Mannschaft in der Seniorenliga Hessen. Hinzu kommen Teilnahmen an Radmarathons und Laufveranstaltungen. Das Training findet überwiegend individuell statt, zum Schwimmen gibt es gemeinsame Trainingszeiten. 

Das Leistungsprofil ist gemischt. Vom Anfänger bis zum Deutschen Meister ist alles vertreten. Die meisten haben schon einige Triathlonjahre in den Armen und Beinen und geben gern ihre Erfahrungen weiter. 


1. Hessische Seniorenliga - Woogsprint in Darmstadt

Zum zweiten Wettkampf innerhalb der 4er Serie der Seniorenliga, reiste das Team der SG Stern Kassel krankheitsbedingt mit nur drei Startern an. Diese Tatsache übte etwas Druck auf die drei Starter aus, da für die Mannschaftswertung auch mindestens drei Starter ins Ziel kommen mussten.


Der Wettkampf in Darmstadt wurde traditionell als Sprintwettkampf, Schwimmen 750m, Rad 20 km, Laufen 5 km, durchgeführt. Die Wassertemperatur im Woog war so warm, dass kein Neoprenanzug erlaubt war. Alle drei Starter der SG Stern kamen gut aus dem Wasser. Die Radstrecke wurde auf der B26 ausgetragen und war somit gut zu fahren. Die gezeigte Leistung auf der abgesperrten Radstrecke war gut.
Kein Problem stellten die 5km Laufen am Ende des Wettkampfes dar, die 5km Strecke waren drei Runden im Bereich des Wooges. Die SG Stern Starter Markus Roth (1:12:25), Thomas Lindner (1:18:33) und Thomas Roth (1:21:55) kamen mit einer guten Leistung ins Ziel.


In der Teamwertung kam am Ende der 9. Platz für die SG Stern Kassel heraus. Die nächsten beiden Wettkämpfe der 4er Serie, nach den Sommerferien in Rodgau und in Waldeck, werden dann wieder in der Olympischen Distanz ausgetragen.


Triathlon Meisterschaften in Darmstadt

Nach dem 1. Wettkampf im Rahmen der 1. Hessischen Seniorenliga Anfang Mai 2017 in Fulda, wollten wir diesmal mit einem gut besetztem Team den Triathlon in Darmstadt nutzen, um uns in der Gesamtwertung zu verbessern. Da der Startschuss in Darmstadt bereits um 9.20 Uhr fiel, sind wir am Vorabend angereist.

 

Wettkampfstrecken: Schwimmen 750m, Rad 20 km, Laufen 5 km

 

Bei bestem Triahtlonwetter ging es pünktlich mit einem beherzten Sprung vom Steg in den Woog (Naturfreibad in der Innenstadt von Darmstadt) los.

In diesem Jahr war das Schwimmen mit Neoprenanzug erlaubt, da die Wassertemperatur noch unter 22 Grad lag. Martin Krapp kam bereits als Dritter aus dem Wasser. Er bewältigte die 750 m in nur 10:17 min.

 

Die Radstrecke (abgesperrte Wendepunktstrecke auf der B26) bewältigten alle vier Starter mit einer soliden Leistung.

 

Auf der abschließenden Laufrunde konnte Thomas Lindner seine Laufstärke nutzen und seine Gesamtplatzierung weiter verbessern.

 

Am Ende kam ein 8. Platz in der Teamwertung heraus. In der Gesamtwertung nach zwei Wettkämpfen konnten wir uns um zwei Plätze auf den 9. Rang (von 13) vorarbeiten.

Der nächste Wettkampf findet am 8. Juli in Waldeck auf der Olympischen Distanz statt.

 


WVC-Triathlon

Markus Roth Triathlon-Hessenmeister auf der Olympischen Distanz und Staffel auf Platz 2

Am 14.09.2013 trafen sich die Triathleten der SG Stern Kassel zum Saisonabschluss beim 24. WVC-Triathlon am Auedamm. Am Start waren Markus Roth und Martin Krapp, die auf der Olympischen Distanz (1,5/40/10 km) zum Titelkampf bei den Hessischen Meisterschaften antraten sowie eine Firmenstaffel  auf der  Volkstriathlonstrecke (0,5 /20/5 km) mit den Startern Thomas Roth, Stefan Reisner und Jost Wesemüller. Das Wetter spielte leider nicht mehr ganz so mit und zeigte sich bereits von seiner herbstlichen Seite. Die durchschnittliche Wassertemperatur der Fulda lag zwischen 14 und 16 Grad. Da beim Volkstriathlon erfahrungsgemäß mit zahlreichen Startern ohne Neoprenanzug zu rechnen ist, wurde der Volkstriathlon kurzfristig zum Volksduathlon (6,4 km Laufen/ 20 Rad/ 3,2 Laufen) geändert. Damit hatte unser Schwimmer Thomas Roth an diesem Samstag die Rolle des Betreuers.    

Markus Roth wurden mit starken Leistungen in allen drei Disziplinen mit einem Vorsprung von mehr als 3 Minuten souveräner Hessenmeister in der Altersklasse M50. Bemerkenswert auch sein 3. Platz in der Gesamtwertung. Martin Krapp hatte die schnellste Schwimmzeit aller Teilnehmer, konnte seinen Vorsprung allerdings nicht lange halten und landete mit knappen 19 Sekunden Abstand zum Podestplatz auf dem 4. Rang in der Altersklasse M50. Die Staffel konnte mit der Tagesbestzeit beim Laufen und einer soliden Leistung auf dem Rad einen sehr guten 2. Platz erringen.

Fazit: Nach den tollen Erfolgen der Mannschaft in der 2. Seniorenliga Hessen, die zum Aufstieg in die 1. Liga geführt haben, war der WVC-Triathlon ein gelungener Saisonabschluss für die SG Stern Triathlon-Sparte.